Wann können Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein?

Was stimmt denn nun? Sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll für die Ernährung oder nicht? Bei diesem Thema scheint es zwei Lager zu geben. Die einen schwören auf Nahrungsergänzungsmittel, betrachten sie beinahe schon als grundlegenden Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, die anderen sind davon überzeugt, dass man keine Nahrungsergänzungsmittel braucht, wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt. Schluss mit den Irrungen und Wirrungen rund um dieses Thema. Wie immer lautet die richtige Antwort auf solch eine Frage: Es kommt drauf an! Worauf es dabei genau ankommt, also das Ob, das Was und das Wann, zeigen wir hier heute auf.

Nahrungsergänzungsmittel, verschiedene Tabletten

Mehr Infos über BodyChange >>

Was genau sind Nahrungsergänzungsmittel?

Wie der Name schon sagt: Nahrungsergänzungsmittel (engl. supplements) sind Präparate, die die Ernährung um wichtige Nährstoffe ergänzen sollen und in Form von Tabletten, Kapseln, Pulvern oder Flüssigkeiten eingenommen werden. Nährstoffe können hier beispielsweise Vitamine, Mineralstoffe oder auch Fettsäuren, wie z.B. bei Fischöl, sein. Oft werden sie in konzentrierter Form und in höherer Dosierung verabreicht. Die hitzige Diskussion darüber, ob Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind oder nicht, entbrennt immer wieder aufs Neue. Nahrungsergänzungsmittel haben teilweise einen sehr schlechten Ruf, da sie eine Mangelernährung beheben sollen, wo eigentlich gar kein Mangel besteht. Bei manchen Nahrungsergänzungsmitteln ist sogar umstritten, ob es für die Gesundheit zuträglich ist, wenn man sich die Mittel in hohen Dosierungen in den Mund schüttet, oder ob es nicht vielmehr schadet. Nehmen wir zum Beispiel isotonische Sportgetränke. Kritiker bemängeln, dass solche Getränke viel zu viel Zucker enthalten und auch gerne nach einer kleinen Joggingrunde getrunken werden, wobei es ein selbst gemachter Post-Workout-Snack ebenso tun würde.

Warum machen Nahrungsergänzungsmittel manchmal Sinn?

Die häufigste Motivation, auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen, ist dem „Bequemlichkeits-Faktor“ zuzuschreiben: diese Präparate scheinen uns das alltägliche Leben bequemer und einfacher zu machen. Oft werden Nahrungsergänzungsmittel in der Absicht eingenommen, sich die notwendigen Ernährungsbestandteile schneller zuzuführen, um die gewünschte Dosis einfacher zu erreichen.

Nahrungsergänzungsmittel machen es einem einfacher,

  • genügend Eiweiß zu sich zu nehmen
  • auf die benötigte Menge an ungesättigten Fettsäuren zu kommen
  • die nötige Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen sicherzustellen.

So gesehen gestalten Nahrungsergänzungsmittel die Ernährung einfacher und schneller, weil ein Shake mit den entsprechenden Lebensmitteln und Zusätzen schneller zubereitet und getrunken ist, als wenn man, wie für gewöhnlich, die Lebensmittel einkaufen, mühevoll zubereiten und sich Zeit für eine Mahlzeit nehmen muss.

Aber ist das nun sinnvoll? Eines können wir schon einmal vorwegnehmen: Unter bestimmten Umständen sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll. Ja, sie können helfen – manchmal können sie sogar sehr dabei helfen, die Fitnessziele zu erreichen!

Wenn man sich rundum gesund und ausgewogen ernährt, braucht man keine Nahrungsergänzungsmittel, es sei denn, es herrscht eine einseitige Ernährung oder eine Mangelernährung vor. Und damit sind wir bereits bei einem der Hauptpunkte in der Frage, wann es sinnvoll ist, die Ernährung durch Ergänzungsmittel zu unterstützen – nämlich dann, wenn man sich nicht ausgewogen und vollwertig ernährt. Übergangsweise kann es dann sinnvoll sein, dass man auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreift, um einen Nährstoffmangel auszugleichen und den Organismus wieder zu stabilisieren.

Eine weitere Situation, bei der die Einnahme von Nahrungsmittelergänzungen sinnvoll ist, entsteht beim Fitnesstraining. Hier geht es darum, die Nährstoffversorgung vor und nach einem Workout zu gewährleisten, um die höchstmögliche Intensität eines Workouts sicherzustellen und um im Anschluss dafür zu sorgen, dass der Körper wieder mit den wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Schließlich soll man sich ja nach dem Fitnesstraining besser fühlen als vorher.

Frau bereitet einen Proteinsmoothie zu als Nahrungsergänzung

Mehr Infos zum BodyChange Ernährungskonzept >>

Welche Nahrungsergänzungsmittel können sinnvoll sein?

Bei BodyChange halten wir die Ernährung so einfach und praktikabel wie möglich. Deshalb sollen zur Orientierung nur ein paar Supplements genannt werden.

Proteine sind die wichtigsten Baustoffe für den Muskelaufbau. Wenn man allerdings nicht schon wieder Fleisch essen möchte, oder nicht schon wieder Rührei zum Frühstück, dann kann man sich einen Protein-Shake mixen, um für den Muskelaufbau genügend Eiweiß im Körper zu haben.

Grüner Tee oder Kaffee sorgt dank dem Koffein für mehr Intensität im Training. Grüner Tee ist außerdem als natürliches Nahrungsergänzungsmittel allgemein für seine Wirkung bekannt, zusätzlich den Stoffwechsel anzuregen.

Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für den gesamten Körper, denn sie haben einen positiven Einfluss auf Blutfettwerte und Blutdruck und sind an der Steuerung vieler Gehirnfunktionen, sowie an einigen anderen wichtigen Körperfunktionen, wie etwa dem Zellstoffwechsel und der Eiweißsynthese beteiligt. Aus sportwissenschaftlicher Sicht beugt eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren belastungsbedingten Reaktionen in Muskeln und Gelenken (z.B. Entzündungen) vor.

Es führt kein Weg vorbei an einer ausgewogenen Ernährung

Nahrungsergänzungsmittel können für den Anfang einen wichtigen aufbauenden Impuls geben, vor allem dann, wenn eine Mangelernährung auch tatsächlich vorliegt. In manchen Fällen, etwa wenn es darum geht, die Übergangsphase der Ernährungsumstellung einfacher zu machen, stellen sie die am besten geeignete Variante für einen neuen Anfang dar; allerdings nicht auf Dauer, denn was bringt es, wenn man seine Ernährung umstellt und körperlich aktiver wird, aber nichts Nachhaltiges und Dauerhaftes daraus macht? Die Vorstellung, dass man nur ein Pülverchen zu sich nehmen müsste, ist zwar gut und schön, aber eben nur ein Märchen. Man sollte für die Gesundheit, für den Muskelaufbau und für die Fettverbrennung das Thema Nahrungsergänzungsmittel wörtlich nehmen. Es sind Mittel, die die Ernährung nicht ersetzen, sondern in Ausnahmefällen ergänzen sollen. Eine ausgewogene gesunde Ernährung steht jedoch immer als zentrales Merkmal im Vordergrund. Was eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist, wie man seine Ernährung erfolgreich umstellt und sich seines Lebens mit Genuss und ohne Reue erfreuen kann, erfährt man in den BodyChange Programmen. Dabei gibt es für alle Bedürfnisse ein jeweils individuell geeignetes Programm,

  • bei dem man lernt, von welchen Lebensmitteln man so viel essen darf, wie man will, ohne zuzunehmen
  • bei dem man erfährt, welche Lebensmittel man meiden sollte
  • das zahlreiche Kochanleitungen für ausgewogene Rezepte zum selber kochen enthält
  • das außerdem zahlreiche Tipps und Tricks verrät, wie man zum Abnehmerfolg kommt und diesen auch halten kann.

Du willst mehr über BodyChange® erfahren?

Dann trage dich jetzt ein und erfahre alles über das rennomierte Online Abnehm-Programm. Erhalte außerdem regelmäßige Coaching-Mails mit Tipps & Tricks für deine Traumfigur.