Ernährungstrends 2018: Diese kulinarische Trends erwarten uns

Mit dem Essen ist es ein bisschen wie mit der Mode: Jedes Jahr warten neue kulinarische Trends und Tendenzen auf uns. Wir haben uns schlau gemacht und stellen die spannendsten und leckersten Ernährungstrends 2018 vor, die vor allem eines zeigen: Pflanzliche Produkte, unverarbeitete Lebensmittel und arabische und israelische Kreationen erobern jetzt unsere Teller.

Vegane Smoothie Bowl Mehr über BodyChange erfahren >>

Die wichtigste Nachricht vorab: Die Ernährungstrends 2018 zeigen, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise immer mehr in den Fokus der Menschen rückt. Genau deswegen lassen sich die neuesten kulinarischen Erscheinungen und Tendenzen auch so gut mit der BodyChange Küche kombinieren. Denn die setzt bereits seit vielen Jahren auf einige dieser Ernährungstrends 2018.

Trend #1: Frühstücken ist wieder in!

Schon unsere Oma pflegte zu sagen: „Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages“. Und keine Frage: Das Frühstück boomt so sehr, wie lange nicht mehr. In den sozialen Medien häufen sich die hübsch arrangierten Bilder gesunder Breakfast-Bowls. Und auch Cafés und Restaurants setzen mittlerweile wieder auf mehr Individualität und Einfallsreichtum, was den kulinarischen Start in den Tag betrifft. Mehr noch: Frühstücken ist zudem sinnvoll und wichtig für alle, die abnehmen wollen. Studien zeigen, dass es den meisten Menschen leichter fällt, Gewicht zu verlieren, wenn sie morgens reichhaltig und gesund gefrühstückt haben. So bleibt nämlich der Insulinspiegel schön stabil. Gesunde und ausgewogene Rezepte, die morgens schön satt machen, bietet die BodyChange Ernährung.

Trend #2: Gemüse ist nicht mehr nur eine schnöde Beilage

Gemüse übernimmt die neue Hauptrolle auf dem Teller. Während Rosenkohl, Paprika, Zucchini & Co. lange als Beilage zu Fisch oder Fleisch dienten, zeigen innovative Rezepte, dass Gemüse viel mehr ist, als eine vitaminreiche Begleitung. Was bei Veganern schon lange auf den Tisch kommt, findet jetzt auch immer mehr Einzug in die Alltagsküche. Auch kann die vegane Küche – entgegen mancher Behauptungen – durchaus vielfältig sein. Ein Tag pro Woche, in dem Gemüse in Kombination mit Hülsenfrüchten wie Kichererbsen oder Linsen auf den Tisch kommt, schmeckt nicht nur gut sondern ist auch gesund.

Trend #3: Die Levante-Küche erobert die Welt

Es ist einer der wahrscheinlich größten Ernährungstrends 2018: Die Ausbreitung der Levante-Küche. Die Wurzeln liegen in der gleichnamigen Region an der östlichen Mittelmeerküste, in Ländern wie Israel, Syrien und dem Libanon. Von dort aus erobert sie derzeit die Welt. Die Levante-Küche setzt – wie auch die BodyChange Ernährung – besonders auf Gemüse und leckere Hülsenfrüchte wie Kichererbsen und eignet sich insofern perfekt, um Abnehmvorhaben im neuen Jahr umzusetzen. Mehr noch: Mit der Levante-Küche verbreitet sich auch mehr und mehr die Kultur des Teilens, bei der das gemeinsame Zelebrieren und Genießen der Gerichte im Fokus steht.

Trend #4: Clean Eating auf dem Vormarsch

Bereits 2017 war das Jahr des Clean Eatings. Dabei handelt es sich kurz gesagt um die Idee, ausschließlich frisch zu kochen und keine verarbeiteten Lebensmittel oder Fertiggerichte zu essen. So verzichtet man quasi automatisch auf fiese Dickmacher wie synthetische Zusatz- und Süßstoffe, raffinierter Zucker, Farb- und Aromastoffe, Geschmacksverstärker und ungesunde Transfette. Auch Alkohol wird von den Anhängern der Clean Eating-Bewegung weitestgehend vermieden. Der Vorteil: Ein leichteres Körpergefühl und bestenfalls sogar Gewichtsverlust. Übrigens entspricht die BodyChange-Ernährung quasi automatisch auch den Clean Eating-Prinzipien, denn wer nach unseren Rezepten kocht, kocht immer frisch und ohne unnötige Dickmacher und Zusatzstoffe.

Eat Clean Buddha Bowl

Mehr Infos zum BodyChange Ernährungskonzept >>

Trend #5: Frei von Laktose oder Gluten

Einher mit dem Clean Eating-Trend geht auch der „Frei von“-Trend. Egal ob Gluten oder Laktose: Immer mehr Menschen greifen zu Produkten, die ohne Laktose und Gluten auskommen. Selbst diejenigen, die nicht von einer Nahrungsunverträglichkeit oder einer Intoleranz betroffen sind, stellen durch den Verzicht auf Laktose oder Gluten ein verbessertes Körpergefühl bei sich fest.

Zugegeben: Nun muss man nicht bei jedem der Ernährungstrends 2018 mitmachen.  Doch gerade, wer dauerhaft seine Ernährung umstellen will und sich von seinen ungesunden Gewohnheiten im neuen Jahr befreien möchte, kann die unterschiedlichen Trends und Tendenzen ja einmal ausprobieren oder auf unkomplizierte Art und Weise in seine BodyChange Ernährung integrieren.

Du willst mehr über BodyChange erfahren?

Dann trage dich jetzt ein und erfahre alles über das erfolgreiche BodyChange 1on1 Coaching. Erhalte außerdem regelmäßige E-Mails mit wertvollen Hinweisen, die dir helfen, deine persönliche Bestform zu erreichen.