Mehr Wasser trinken: Mit diesen Tipps klappt es!

Heute betrachten wir ein Thema, das mit den ansteigenden Temperaturen und dem bevorstehenden Sommer immer mehr an Bedeutung gewinnt, wobei dieses Thema eigentlich auch das ganze Jahr über aktuell ist. Egal ob klassisches Mineralwasser oder dank Zitrone und Co mit mehr Geschmack: Wasser ist gesund! Deshalb lautet das Thema: „Mehr trinken“.

Mehr Wasser trinken

Von klein auf bekommen wir eingetrichtert, wie wichtig es sei, ausreichend Wasser zu trinken – mindestens zwei Liter pro Tag sollten es sein. Die Betonung liegt hier wohl gemerkt auf mehr Wasser trinken – nicht Kaffee, nicht Saft oder irgendwelche Limonaden, sondern Wasser, denn genügend Wasser zu trinken ist gesund und wichtig für den Körper! Wie wichtig eine ausreichende Wasserversorgung für den Körper ist, stellen wir spätestens jeden Morgen zwischen 10 Uhr und 11 Uhr fest, wenn uns manchmal unerklärlicherweise schwindelig wird und wir Kopfschmerzen bekommen. Doch relativ schnell fällt uns dann ein, dass wir den ganzen Tag lang noch gar keinen Schluck Wasser getrunken haben. Auch wenn wir uns vielleicht vorgenommen haben, mehr Wasser zu trinken, scheitert dieser Plan in der alltäglichen Umsetzung. Kaum einer kommt pro Tag auf die empfohlene Menge Flüssigkeit, obwohl wir doch schon so früh gelernt haben, dass ein gesunder Flüssigkeitshaushalt im Körper wichtig ist. Doch warum ist Wasser so wichtig für den Körper? Dieser Frage gehen wir heute nach und zeigen, mit welchen Tipps es klappen kann, mehr Wasser zu trinken. So unterstützt du den BodyChange Ernährungsplan und holst das Maximum aus deinem Abnehmerfolg heraus, denn wer abnehmen und gesünder aussehen will, muss mehr trinken.

Macht mehr Wasser trinken 60 % des Fitnesserfolgs aus?

Der Mensch besteht zu ca. 60 % aus Wasser – nicht 80 %, wie oft angenommen wird. Doch auch 60 % ist ein erheblicher Anteil. Dass man mehr trinken sollte, um die Gesundheit des Körpers zu schützen, ist nachvollziehbar. Doch warum genau ist Wasser gesund und wichtig für den menschlichen Körper? Macht das Wassertrinken tatsächlich 60 % des Fitness-Erfolgs aus? So konkret kann man diese Frage nicht beantworten, aber Folgendes sollten wir stets im Hinterkopf behalten.

Mehr zu trinken, um für einen reibungslosen Ablauf wichtiger Körperfunktionen zu sorgen, ist sehr wichtig, und dafür gibt es fünf gute Gründe!

  1. Trinke mehr Wasser, um Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zu vermeiden. Dies können nämlich Symptome von Mangelzuständen im Flüssigkeitshaushalt sein.
  2. Wer genügend trinkt und dem Körper dadurch die nötige Flüssigkeit zuführt, begünstigt den Transport der Nährstoffe. Die für den Muskelaufbau so wichtigen Proteine beispielsweise werden den Muskelzellen in Form von Aminosäuren in flüssiger Form zur Verfügung gestellt. Dazu benötigt der Körper Wasser.
  3. Genügend Flüssigkeit im Körper spült Giftstoffe und andere Abfallprodukte des Stoffwechsels aus dem Körper.
  4. Wer nicht genug trinkt, riskiert, dass eine Reihe von wichtigen Körperfunktionen negativ beeinflusst wird, wie z.B. die Verdauung, aber auch die Niere wird durch dauerhaften Mangel an Flüssigkeit beeinträchtigt – Nierensteine können die Folge sein.
  5. Weitere gesundheitliche Probleme wie Herzerkrankungen oder Bluthochdruck können durch Dehydration, also zu geringe Aufnahme von Flüssigkeit, mit verursacht werden.

Wasser, trinken

Hier einige weitere Gründe, warum Wasser gut für die Gesundheit ist und warum man mehr trinken sollte:

  • Das Gehirn benötigt Wasser, um Hormone und Neurotransmitter herzustellen.
  • Wasser wird für die Speichelproduktion benötigt (siehe Verdauung).
  • Ein geregelter Flüssigkeitshaushalt hält die Zellmembran feucht.
  • Mehr zu trinken und etwas Gutes für den Flüssigkeitshaushalt zu tun, begünstigt das Wachstum, die Reproduktion und Überlebensfähigkeit der Körperzellen.
  • Wasser ist der Hauptbestandteil der meisten Organe.
  • Wasser steuert die Körpertemperatur (durch Schwitzen und die Atmung).
  • Ausreichend Flüssigkeit schützt Gehirn und Wirbelsäule vor Stößen durch bessere Stoßdämpfung.
  • Mehr trinken fördert den Reinigungsprozess des Körpers, die Haut (ein wichtiges und zugleich vernachlässigtes Organ) fühlt sich besser an und sieht viel besser aus.

Noch mehr Tipps zur Ernährungsumstellung holen!

Wasser ist gesund – und wichtig für den Fitnesserfolg

Die Gründe dafür stimmen zumeist mit den schon genannten Punkten überein, warum Wasser gesund und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig ist.

  • Wasser ist wichtig für die Herstellung von Hormonen und für die Versorgung der Zellen.

Hormone steuern im Körper das Muskelwachstum und den Stoffwechsel für die Fettverbrennung. Es ist deshalb sehr schwer, Fett abzubauen oder Muskeln aufzubauen, wenn die Zellen nicht ausreichend mit Flüssigkeit versorgt sind.

  • Mehr zu trinken verringert den Appetit. 

Die Tatsache, dass genügend Wasser zu trinken, beim Abnehmen hilft, ist auch wissenschaftlich bestätigt. Nicht nur, weil man sich wohler fühlt und deshalb mit weniger Nahrung auskommt. Der Hauptfaktor ist, dass man sich oft hungrig fühlt und deshalb zum Essen greift, tatsächlich hat man einfach nur Durst.

  • Mehr trinken = mehr Leistung = mehr Power 

Studien belegen, dass die Fähigkeit zur Muskelkontraktion (Muskelkontraktion ist letztlich das, was den Muskel kräftiger macht und wachsen lässt) um 10 % bis 20 % abfällt bei nur 4 % weniger Flüssigkeitsanteil des gesamten Flüssigkeitshaushalts. Also ist es sinnvoll, vor dem Workout für einen optimalen Wasserhaushalt gesorgt zu haben, um das Potenzial des Muskelwachstums mit jedem Training zu maximieren, um Muskelmasse aufzubauen und Fett zu verbrennen.

  • Wasser schützt beim Training vor Verletzungen bzw. beugt ihnen vor.

Während des Workouts sind die verbindenden Gliedmaßen, das Muskelgewebe und die Gelenke unter Beanspruchung. Ein geregelter Flüssigkeitshaushalt hilft die beanspruchten Gelenke besser zu schmieren und bettet sie so in einen Schutzfilm ein, der Stöße und andere Belastungen abfedert und schützt.

Halten wir also fest: Wer mehr trinkt – und damit ist Wasser gemeint – hat höhere Chancen, schnell Muskeln aufzubauen und Fett zu verbrennen. Wie viel man trinken soll, das ist von Person zu Person unterschiedlich, aber die berühmten sieben bis zehn Gläser Wasser am Tag sollten es schon sein (sogar mehr, wenn die Wetterbedingungen oder das sportliche Betätigungslevel es erfordern). Im Hinblick auf die Leistung beim Sport ist stilles Mineralwasser am besten geeignet.

Wasser, Geschmack

Tagesziel „Mehr Wasser trinken“ mal wieder nicht geschafft?

Warum es zuträglich ist für die Gesundheit, mehr Mineralwasser zu trinken, wurde bereits dargestellt und wir wissen nun, wie wichtig es tatsächlich ist. Wasser ist gesund – unbestreitbar. Doch wenn wir wissen, dass Wasser gesund ist, wenn wir wissen, was ein Mangel an Flüssigkeit mit uns und unserem Körper macht, warum fällt es uns dann so schwer, für eine ausreichende und vor allem regelmäßige Flüssigkeitszufuhr zu sorgen? Hier geben wir euch, wie versprochen, ein paar konkrete Tipps für die direkte Umsetzung des Ziels „Mehr Wasser trinken“:

Es sind hauptsächlich vier Übeltäter, die uns daran hindern, mehr Mineralwasser zu trinken.

  • Im beruflichen Alltag kommen Meetings dazwischen.
  • Man hat schlicht keine Lust auf Wasser – man hat Lust auf etwas mit Geschmack!
  • Man ist gerade so beschäftigt oder zu bequem sich etwas zu trinken zu holen.
  • Man vergisst es schlicht, weil man noch keine Routine daraus gemacht hat.

Hol dir noch mehr Motivation für deine Ernährungsumstellung!

Schluss damit! Mit diesen Tipps kannst du es schaffen, mehr zu trinken

  • Entwickle eine Trink-Routine.

Trinke direkt nach dem Aufstehen ein Glas Wasser. Während des Nachtschlafs verliert der Körper Flüssigkeit (durch Schwitzen). Dies bedeutet, dass dein Körper im Grunde schon nach dem Aufstehen am Morgen dehydriert ist. Dieses Flüssigkeitsdefizit solltest du morgens ausgleichen, am besten schon direkt nach dem Aufstehen bzw. vor dem Frühstück. So hast du das Wichtigste für einen gesunden Start in den Tag gleich zu Beginn des Tages erledigt. Allein schon aus diesem Grund sollte es dir leichter fallen, deinen Flüssigkeitshaushalt über den Tag verteilt aufrechtzuerhalten. Deinem Tagesziel von 1½, 2½ oder gar 3 Litern Wasserzufuhr bist du schon morgens gleich viel näher!

Eine weitere Möglichkeit, eine Trink-Routine zu entwickeln, besteht darin, sich ein festes Ereignis im Tagesablauf herauszusuchen und immer dann einen Schluck oder ein Glas Wasser zu trinken.

Zum Beispiel vor jeder Mahlzeit, bei jedem Hochfahren oder erneuten Anmelden deines Computers, beim Einsteigen in öffentliche Verkehrsmittel etc. Oder setze dir die Regel, dass du bei jeder Tasse Kaffee auch ein Glas Wasser trinken musst.

Dies sind nur Möglichkeiten. Beim Versuch, einen speziell für dich geeigneten Auslöser festzulegen, sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

  • Gedächtnishilfen, um mehr zu trinken

Das Problem, dass man zu gemütlich ist aufzustehen, um sich etwas zu trinken zu holen, kann man ganz schnell auflösen. Der Tipp hier: Hab immer eine Flasche Wasser bei dir. Dieser Tipp ist generell eine gute Idee und ist auch in Verbindung mit dem ersten Tipp sinnvoll: Wenn man z.B. eine lange Anfahrt ins Büro hat und nicht Opfer des Blasendrucks werden will, dann kann man während der Fahrt immer mal wieder einen Schluck nehmen, oder spätestens dann, wenn man an seinem Arbeitsplatz angekommen ist.

Doch egal, ob du auf dem Weg zur Arbeit bist, gerade bei der Arbeit bist, auf dem Weg nach Hause oder eben einfach unterwegs, Platz für eine kleine oder vielleicht sogar große Flasche Wasser findet sich immer. Hauptsache, sie ist griffbereit. Um die Flasche als Gedächtnishilfe zu verwenden, ist es sinnvoll, die Flasche Wasser im Blickfeld zu haben. Dieser Tipp unterstützt dich ebenfalls beim Schaffen einer Trink-Routine.

Trinke vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser. Dies hat gleich zwei Vorteile: Erstens hilft es dir beim Abnehmen, da das Wasser deinen Appetit dämpft. Zweitens vergisst du so das Trinken nicht, weil das Glas Wasser vor jeder Mahlzeit schnell zur Routine wird.

Zudem kannst du, wenn du willst, eine Erinnerung auf deinem Smartphone einstellen.

Detox Wasser mit Gurke und Limette

  • Gesunden Flüssigkeitshaushalt vor dem Workout zum Standard machen.

Stelle sicher, dass dein Flüssigkeitshaushalt stimmt, bevor du mit dem Workout beginnst. Trinke über den Tag verteilt und nicht zu viel auf einmal. Es ist nicht sinnvoll und hat auch keinen Zweck, im dehydrierten Zustand einen Liter Wasser hinunterzuwürgen und dann mit dem Training zu beginnen. Plane im Vorfeld und sorge für ausreichend Flüssigkeit, so vermeidest du einen Wasserbauch während des Trainings und schaffst die Grundlage für ein erfolgreiches Training, bei dem du alles geben kannst, um das Maximum aus jeder Wiederholung herauszuholen.

  • Wasser ist langweilig. Ich brauch Geschmack!

Der Mensch ist einerseits ein Gewohnheitstier. Auf der anderen Seite braucht der Mensch allerdings auch Abwechslung. Gelegentlich kommt es vor, dass wir so was von überhaupt keine Lust auf Wasser haben, dass wir uns austricksen müssen. Um etwas Geschmack und Pep in deine Trinkgewohnheit zu bringen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass du gesund trinkst, kannst du eine frischgepresste Zitrone ins Wasser geben, oder du folgst dem Turbo-Tipp von Detlef.

Du willst mehr über BodyChange® erfahren?

Dann trage dich jetzt ein und erfahre alles über das rennomierte Online Abnehm-Programm. Erhalte außerdem regelmäßige Coaching-Mails mit Tipps & Tricks für deine Traumfigur.