Die goldenen Low Carb Regeln: Diese 5 Dinge solltest du beachten

Wohl jeder hat schon einmal von der Low Carb Ernährung gehört. Manch einer mag es vielleicht auch schon ausprobiert haben oder seine komplette Ernährungsweise danach umgestellt haben. Denn für viele ist es der optimale Weg, Gewicht zu verlieren – und zwar dauerhaft, ganz ohne Jojo-Effekt. Doch welche Low Carb Regeln gilt es im Alltag zu befolgen? Wir verraten die wichtigsten.

Gesunde Low Carb Lebensmittel

Mehr über BodyChange und Low Carb erfahren >>

Eine grundlegende Nachricht vorab: Regeln klingen immer ein wenig nach „durchhalten“, nach Entsagung und Verzicht. Doch unsere Low Carb Regeln dienen nicht dazu, Abnehmwilligen Verbote aufzuerlegen. Im Gegenteil: Sie sollen stattdessen eine solide Grundlage und eine gute Richtlinie geben, die Low Carb Ernährung in den Alltag zu integrieren.

Regel #1: Wissen ist Macht

Wer sich mit der eigenen Ernährung auskennt und weiß, welche Lebensmittel zu den Abnehmverhinderern gehören und welche den Abnehmprozess sogar noch unterstützen können, der bewegt sich im Alltag sicherer und gelassener. Zu den wichtigsten Low Carb Regeln zählt also vor allem, zu wissen, wie Low Carb genau funktioniert und warum Bewegung zwar wichtig für das eigene Wohlbefinden ist, aber nur der richtige Ernährungsplan die Pfunde purzeln lässt. Denn Low Carb ist keine Diät, sondern eine dauerhafte Umstellung der Lebensweise. Kurz erklärt: Wer die Zufuhr von Kohlenhydraten reduziert, sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel nicht so rasch in die Höhe schnellt. Die Insulinausschüttung bleibt niedrig, der Fettabbau des Körpers wird wiederum angekurbelt. Weil Wissen so wichtig ist, um dauerhaft abzunehmen, begleiten wir von BodyChange unsere BodyChanger jeden Tag mit Motivationstipps, Hintergrundinfos, Rezepten, Einkaufslisten und einem genauen Ernährungsplan.

Regel #2: Wasser marsch!

Viel hilft viel – zumindest, wenn es um die Flüssigkeitszufuhr pro Tag geht. Wer abnehmen will, sollte unbedingt viel stilles Wasser und ungesüßten Tee trinken, denn so wird der Stoffwechsel ordentlich angekurbelt, was wiederum wichtig für die Fettverbrennung ist. Und: Wer viel trinkt, ist meistens wacher und fitter. Müdigkeitsattacken oder Schlappheit treten im Alltag seltener auf. Im Übrigen ebenso wie Heißhunger! Denn Durst wird oft mit Hunger verwechselt, also immer erst einmal ein großes Glas Wasser trinken, bevor man zum Kühlschrank sprintet. Als Richtwert pro Tag gilt 1,5 Liter, besser noch 2 Liter. Softdrinks oder auch Fruchtsäfte gehören allerdings nicht dazu, denn sie enthalten Zucker. Und ein übermäßiger Konsum von Zucker hat bei einer Low Carb Ernährung nichts zu suchen!

Regel #3: Regelmäßig satt essen

Wer dauerhaft abnehmen möchte, muss essen – und zwar regelmäßig! Denn der Körper braucht zum einen die regelmäßige Energiezufuhr und sollte zudem nie das Gefühl bekommen, auf Sparflamme laufen zu müssen. Ansonsten beginnt er jeden überschüssigen Nährstoff einzulagern – und zwar in Fett! Wer sich hingegen immer satt isst, suggeriert dem Körper auch nicht, dass er in einer Hungerphase ist. Der Jojo-Effekt hat somit keine Chance!

Regel #4: Auf die richtigen Lebensmittel setzen

Bei BodyChange geht es vor allem darum, ein Ernährungs-Konzept anzubieten, das dauerhaft in den Alltag integrierbar ist und dabei hilft, ganz ohne Heißhungerattacken und Jojo-Effekt abzunehmen. Deswegen werden Kohlenhydrate nicht komplett gestrichen. Viel mehr wird die Art der Kohlenhydrate unterschieden und auf die richtigen Lebensmittel gesetzt – die so genannten „Good Carbs“:

Verschiedene Hülsenfrüchte in Schalen

  • Kurzkettige Kohlenhydrate („bad carbs“) kennt man in Form von Haushaltszucker, Weißmehl und aus sehr vielen Obstsorten. Sie kommen vor allem in stark verarbeiteten Lebensmitteln vor, werden schnell vom Körper verarbeitet und halten nicht lange satt.
  • Langkettige Kohlenhydraten („good carbs“) finden sich dagegen in wenig verarbeitetem Vollkornmehl, in Hülsenfrüchten und in Gemüse. Sie haben einen hohen Sättigungsgrad und werden nicht so schnell vom Körper verstoffwechselt.

Wer also in seinen Ernährungsplan allerlei Good Carbs integriert, vermeidet Heißhungerattacken und ist länger glücklich und satt.

Mehr Infos zum BodyChange Low Carb Coaching >>

Regel #5: Belohnungen sind wichtig und richtig

Eine der wichtigsten Low Carb Regeln überhaupt ist es aber, auch mal das zu essen, worauf man Lust hat! Deswegen gibt es bei BodyChange das geniale 6+1 Prinzip. An sechs Tagen ernährt man sich zu 100 % konform mit den richtigen Lebensmitteln. Am siebten, frei gewählten Tag – dem LoadDay – darf nach Lust und Laune geschlemmt werden. Das ist wichtig. Denn: So bleibt der Stoffwechsel in Schwung, der Körper läuft nie auf Sparflamme und die Motivation geht nicht verloren.

Du willst mehr über BodyChange® & Low Carb erfahren?

Dann trage dich jetzt ein und erfahre alles über das rennomierte Online Abnehm-Programm. Erhalte außerdem regelmäßige Coaching-Mails mit Tipps & Tricks für deine Traumfigur.