So halten die guten Vorsätze das ganze Jahr über

Am Silvesterabend nimmt man es sich feierlich vor. In den ersten Tagen des neuen Jahres glaubt man noch fest daran. Doch irgendwann – Mitte oder Ende Januar – stellen viele fest: Die Sache mit der Selbstoptimierung gestaltet sich schwieriger, als zunächst angenommen. Unabhängig davon, ob man sich in seinem Körper einfach gut fühlen, die persönliche Bestform erreichen oder mit dem Rauchen aufhören will: Die Verlockungen und Versuchungen sind zu stark und die guten Vorsätze zum neuen Jahr rasch wieder passé. Dabei gibt es viele Gründe, seine Ziele und Vorsätze das ganze Jahr über zu verfolgen. Die zehn besten Tipps verraten wir.

Rothaarige Frau freut sich und grinst Mehr über BodyChange erfahren >>

Tipp #1: Positiv bleiben!

Eine negative Erwartungshaltung à la „Das klappt eh nicht“ führt oftmals auf direktem Wege zum Misserfolg. Besser ist es, optimistisch und positiv in die Zukunft zu blicken. Wer sich beispielsweise hin und wieder selbst gut zuspricht und sagt: „Ich schaffe das.“, kann das eigene Gehirn überlisten. Denn mit dem einfachen aber wirkungsvollen Mantra besetzt man den eigenen Vorsatz positiv – und man kann ihn nicht mehr so leicht aus dem Alltag verdrängen.

Tipp #2: Die Ziele schriftlich fixieren

Warum halten Neujahrsvorsätze oft nur ein paar Tage? Der Grund ist: Es fehlt ein greifbares Ziel. Denn die wenigsten schreiben sich ihre Vorsätze auf. Es motiviert ungemein, sich eine Liste mit den persönlichen Zielen und Wünschen für das neue Jahr zu machen und sie bestenfalls dort aufzuhängen, wo man sie jeden Tag sieht. Ob gesündere Ernährung, mehr Sport, eine Beförderung oder ein Jobwechsel, mehr Reisen oder mehr Zeit für die Liebsten: Wer die Vorsätze schwarz auf weiß vor Augen hat, wird tagtäglich daran erinnert – und es fällt deutlich leichter, sie einzuhalten.

Tipp #3: Realistische Ziele setzen

Oftmals sind die selbst gesetzten Ziele utopisch und zu hoch angesetzt: 10 Kilo in 10 Tagen abzunehmen ist beispielsweise ein unrealistischer körperlicher Vorsatz. Und auch von heute auf morgen bei einem Marathon mitzulaufen, ist kaum machbar, wenn man zuvor noch nie die Laufschuhe geschnürt hat. Gerade, was gesündere Ernährung und verbesserte Fitness anbelangt, ist es wichtig, erreichbare Ziele zu haben. So erhöht man signifikant die Chance, dauerhaft motiviert zu bleiben.

Tipp #4: Prokrastination vermeiden

Prokrastination, im Volksmund auch „Aufschieberitis“ genannt, ist einer der Hauptgründe dafür, dass gute Vorsätze häufig nur bis kurz nach dem Jahreswechsel halten. Es gilt: Lieber heute als morgen starten – dann arbeitet die Zeit mit einem und man gerät nicht unter Druck. Wer seine körperliche Bestform im neuen Jahr erreichen will, sollte also nicht lange überlegen, sondern direkt die Weichen dafür stellen.

Tipp #5: Erfolge dokumentieren & sich selbst belohnen

In der Psychologie ist dieses Konzept als positive Verstärkung bekannt: Ein angenehmer Reiz oder eine Belohnung sorgt dafür, dass ein bestimmtes erwünschtes Verhalten leichter erbracht wird. Angenommen, man will sich gesünder ernähren, dann sollte man erreichte Etappenziele feiern – beispielsweise, indem man Fotos von sich macht und persönliche Erfolge genau dokumentiert. Bei BodyChange erfolgt diese Art der detaillierten Dokumentation beispielsweise über das Erfolgstool. Von Woche zu Woche sieht man so die eigenen Fortschritte. Die sichtbaren Erfolge werden anhand der Vorher-Nachher-Fotos deutlich vor Augen geführt. Das hält die Motivation hoch.

Tipp #6: Ausnahmen erlauben

Niemand kann 100 % seiner Zeit an sich arbeiten. Das ist nur menschlich. Denn auch die Selbstverbesserung hat ihre Grenzen und eben diese Grenzen zu akzeptieren, ist Teil einer erfolgreichen Umsetzung von guten Vorsätzen. Bei BodyChange empfehlen wir beispielsweise, einmal die Woche am Load Day all das zu essen, was das Herz begehrt – ein geplanter Ausrutscher, wenn man so will. Auf diese Weise wird unkontrollierten Fressattacken quasi vorgegriffen. Der wöchentliche Genusstag ist auch eine Art Belohnung, mit Hilfe derer die eigene Motivation weiter hochgehalten wird.

Tipp #7: Unterstützung suchen

An Silvester ist die Motivation meist noch riesig, im Januar nimmt sie dann in großen Schritten ab. Ein Grund dafür ist oftmals die fehlende Unterstützung und Anerkennung, gerade beim Sport. Es hilft, wenn man sich mit Gleichgesinnten zusammentut und mit dem Partner oder der Freundin gemeinsam startet – und durchstartet. Bei BodyChange haben Teilnehmer sogar die Auswahl zwischen zwei sympathischen Coaches, die einem mit eigens konzipierten Motivationstipps, Rezepten, Insider-Wissen und tollen Workouts Tag für Tag zur Seite stehen. Erfolge sind einfacher zu erreichen, wenn man nicht als Einzelkämpfer auf weiter Flur steht. Und immer schöner, wenn man sie mit anderen teilen kann. Deswegen steht hinter dem Namen BodyChange eine große deutschlandweiten Online-Community, mit der man Erfahrungen, Erfolge und Rezepte austauschen kann und die einem immer neue Impulse geben kann.

Paar nach erfolgreicher gemeinsamer Sporteinheit Mehr Infos über BodyChange >>

Tipp #8: Auf die mentale Stärke vertrauen

Klar, mit dem Rauchen aufhören kann man über Nacht – auch wenn es schwer ist. Wenn man hingegen Gewicht verlieren und seine persönliche Bestform erreichen will, sieht die Sache anders aus. Hier ist einerseits ein wenig Geduld gefragt. Andererseits ist es wichtig, überhaupt loszugehen, den Weg zu beschreiten und an sich zu glauben. Denn dann kann man alles schaffen. Ob mit kleinen oder mit großen Schritten: Solange die Richtung stimmt, kommt man ans Ziel!

Tipp #9: Von anderen Erfolgsgeschichten inspirieren lassen

Wer sich in seinem Körper gut fühlen will, oder fitter werden möchte, der sollte sich vor Augen führen: Millionen andere haben sich das bereits vorgenommen – und es geschafft! Von diesen Menschen und deren Geschichten kann man lernen, sich inspirieren und motivieren lassen. Wer ein Vorbild hat, kann seine guten Vorsätze viel leichter in die Tat umsetzen. Schließlich sieht man auf diese Weise, dass alles machbar und nichts unmöglich ist.

Tipp #10: Mit BodyChange Richtung Wunschgewicht

Unabhängig von dem individuellen Fokus, ganz egal, ob man fitter oder schlanker werden möchte: Bei BodyChange findet jeder das richtige Coaching für sich. Dazu gibt’s viele Rezepte, Tipps, Trainings- und Motivationsvideos, die einem beim Erreichen der persönlichen Ziele optimal unterstützen.

Du willst mehr über BodyChange® erfahren?

Dann trage dich jetzt ein und erfahre alles über das erfolgreiche BodyChange 1on1 Coaching. Erhalte außerdem regelmäßige E-Mails mit wertvollen Hinweisen, die dir helfen, deine persönliche Bestform zu erreichen.