Welche Diät passt zu mir?

Welche Diät passt zu mir? Der Jahreswechsel steht bevor, und diese Frage wird sich der eine oder andere nun öfter stellen, denn jetzt ist die Zeit der guten Vorsätze. Sehr weit oben auf der Liste der guten Vorsätze steht: abnehmen, fitter werden, Muskelaufbau oder schlicht eine gesündere Ernährung. Wer nun voller Enthusiasmus im Schwung des Neuanfangs den Entschluss gefasst hat abzunehmen, wird im zweiten Schritt schnell wieder ausgebremst.

BodyChange_vs_Volumetrics Diät

„In Ordnung, ich mach‘ eine Diät. Aber welche Diät ist die richtige für mich? Welche Diät funktioniert wirklich?“

Es gibt unzählige Diäten, mit denen man seine Abnehmziele erreichen könnte:

  • Reduktionsdiäten: Abnehmen durch Kalorien zählen oder mit Punktesystem
  • Metabolic Diät: anhand eines Bluttests wird ermittelt, welche Lebensmittel gut vom Körper verarbeitet werden.
  • Low-Carb Diät/ Eiweißdiät: beinahe vollständiger Verzicht auf Kohlenhydrate, stattdessen Bevorzugung von Lebensmitteln mit viel Protein
  • Carb cycling: eine Diät, die typischerweise im Bodybuilding genutzt wird.

Die Wahl der richtigen Diät fällt da schwer. Sind diese Diäten überhaupt nachhaltig? Kann man damit überhaupt gesund abnehmen? Fällt man mit dieser Diät nicht wieder dem Jojo-Effekt zum Opfer?

In diesem Beitrag werfen wir einen genaueren Blick auf die Frage: Welche Diät passt zu mir?

Waage_Füße

Welche Diät passt zu mir: Auf der Suche nach der richtigen Diät

Die Frage nach der richtigen Diät ist schwierig zu beantworten, da sich für jede und jeden jeweils eigene Anforderungen an eine „Diät“ stellen. Diese Anforderungen hängen hauptsächlich von der Ausgangssituation und den Zielen jedes Einzelnen ab. Wer zum Beispiel ein paar Kilo abnehmen will, mag vielleicht mit einer bestimmten Diät den gewünschten Abnehmerfolg haben – zumindest kurzfristig gesehen. Der Erfolg wird allerdings nicht lange anhalten, denn durch das ständige Hin und Her zwischen Diäthalten und dem dann folgenden Abbrechen der Diät ruiniert man sich den erarbeiteten Erfolg schnell wieder. Das Ende vom Lied:

Auch wenn eine Diät erfolgreich war, so muss man sich doch um die Weihnachtszeit, zu Silvester/Neujahr und dann im Sommer, wenn die Bade- und Strandsaison wieder losgeht, immer wieder mit der gleichen Situation auseinandersetzen: Das Partyoutfit oder die Badekleidung passt mal wieder nicht mehr!

Der richtigen Diät auf der Spur: Drei Fragen, die man stellen sollte

Bei der Frage nach der richtigen Diät kann man sich schon mal den Kopf zerbrechen. Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, beleuchten wir hier die drei Fragen, die man sich stellen sollte, um die richtige Diät für seinen Diättyp zu finden.

Gesund abnehmen mit BodyChange

#1 Bestandsaufnahme: Wo stehe ich; wo will ich hin?

Für die Motivation ist es enorm wichtig, dass man weiß, wo man aktuell steht. Am wichtigsten ist es, eine ehrliche Bestandsaufnahme zu machen, z.B. sich zu wiegen und den Bauchumfang zu messen. Solch eine Dokumentation ist ein wahrer Motivationsturbo, der den ersten Stein ins Rollen bringt und eine gewisse Eigendynamik für den Abnehmerfolg in Gang setzen kann.

#2 Endziel bestimmen: Welches langfristige Ziel soll mit der Diät erreicht werden?

Nach der Bestandsaufnahme ist klar, wie viel man abnehmen möchte. Dabei ist ein wesentlicher Punkt hervorzuheben. Es ist egal, ob man viel abnehmen oder lediglich die letzten hartnäckigen Kilos loswerden will. Die richtige Diät ist effektiv und sollte im Alltag auch tatsächlich umsetzbar sein.

Um wirklich nachhaltige Effekte zu erzielen, sollte man seine Ernährung umstellen. Wenn man erkannt hat oder bereits weiß, dass man ein Sportmuffel ist, sollte besonders auf die Ernährung geachtet werden. Die Ernährungsumstellung erzielt langfristig bessere Ergebnisse als eine klassische Diät. Ein großer Vorteil bei der Ernährungsumstellung ist, dass man auch ohne Sport abnehmen kann und dabei auf nichts verzichten muss.

#3 Welche sonstigen Ziele habe ich?

Gibt es neben dem Ziel abzunehmen vielleicht noch sonstige Ziele, z.B. allgemeine Fitness oder Muskelaufbau? Wenn das der Fall ist, dann sollte man sich so ernähren, dass die Nahrung die Fitnessziele positiv beeinflusst. Die Arten des Fitnessziels können vielseitig sein und erfordern je nach gewünschtem Fitnessstand einen jeweils anderen Trainings- und Ernährungsplan.

Mehr Infos zu den BodyChange Workouts! >>

Fitness woman doing abs workout at the gym

Fitness und Muskelaufbau als unterstützende Maßnahmen

Muskelaufbau und Ausdauertraining wirken sich positiv auf die Fettverbrennung aus. Nebenbei hat Fitnesstraining auch noch einige positive Nebeneffekte auf die Gesundheit. Mit der richtigen Ernährung funktioniert Abnehmen auch ohne Sport, doch wer regelmäßig Sport treibt, nimmt leichter ab.

Was bedeutet eigentlich Diät?

Wie man sieht, stellen Menschen unterschiedliche Anforderungen an eine Diät. Es hängt nicht nur vom Faktor Abnehmen ab, sondern auch von den unterschiedlichen mehr oder weniger ambitionierten Fitnesszielen. Deswegen gibt es auf die Frage nach der richtigen Diät auch keine richtige Antwort. Alltagstauglich und effektiv muss sie allerdings sein, oder anders ausgedrückt: einfach umzusetzen und effektiv!

Das moderne Wort „Diät“, wie wir es im heutigen Sprachgebrauch verwenden, entspricht nicht der ursprünglichen Bedeutung. Unter Diät wird in unserem modernen Deutsch eine kurzfristige Veränderung der Ernährungsweise verstanden. Das Wort Diät ist aber dem Griechischen entlehnt, und im ursprünglichen Sinne bedeutet es Ernährungs- oder Lebensweise. Dies kommt der Philosophie von BodyChange schon näher, denn in jedem BodyChange-Programm ist die dauerhafte Ernährungsumstellung ein Grundbaustein für den Abnehmerfolg. Dabei wird jedes mögliche Ziel abgedeckt, denn das Programm eignet sich:

  • für Sportmuffel,
  • für Menschen die präventiv handeln wollen, aber auch
  • für bewegungsfreudige Freizeitsportler oder auch
  • für die totalen Fitnessfans.

Wer sich in Sachen Neujahrsvorsätzen jetzt noch besonders motivieren möchte, sollte unseren BodyChange Abnehmrechner ausprobieren.

Jetzt mit BodyChange starten! >>